Custom Search

Apostille Information

 

 

Apostille in Austria

Apostille can be obtained from the following office in Austria. Apostille oder diplomatische Beglaubigung von Urkunden zur Vorlage im Ausland.

Magistratsabteilung
61 - Zentrale 1., Rathaus, Stiege 8, Hochparterre,
Zimmer 105N
Erreichbarkeit Telefon (++43 1) 4000-83019
E-Mail: post#m61.magwien.gv.at

Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 8-12 Uhr
Amtsstunden Montag bis Freitag von 8-13 Uhr Die Kosten richten sich nach der Art der Beglaubigung (abhängig von dem Land, in welchem von der Urkunde Gebrauch gemacht wird):
Apostille: 16,20 Euro pro Urkunde
Diplomatische Beglaubigung: 32,40 Euro pro Urkunde
Anfallenden Gebühren und Verwaltungsabgaben können in bar, mit Bankomatkarte oder Kreditkarten (VISA, Mastercard, Diners, JCB) bezahlt werden.

Link: http://www.wien.gv.at/ma61/service/apost.htm
Link: http://www.auslaender.at/studieren/dokumente.html

Apostille or Beglaubigung in Austria is issued by the following authories..

1. das Bundesministerium für Auswärtige Angelegenheiten hinsichtlich aller Urkunden, die

a) vom Bundespräsidenten oder von der Präsidentschatskanzlei,
b) vom Präsidenten des Nationalrates, vom Vorsitzenden des Bundesrates oder von der Parlamentdirektion,
c) von der Bundesregierung,
d) von einem Bundesministerium,
e) vom Verfassungsgerichtshof oder vom Verwaltungsgerichtshof,
f) vom Obersten Gerichtshof, vom Kartellobergericht beim Obersten Gerichtshof, von der Obersten Rückstellungskommission beim Obersten Gerichtshof oder von der Obersten Rückgabekommission beim Obersten Gerichtshof oder
g) vom Rechnungshof

ausgestellt worden sind;

2. Die Präsidenten der mit Zivilrechtssachen befassten Gerichtshöfe erster Instanz oder ihre zur Ausstellung der Unterzeichnungsbestätigung (Apostille) bestimmten Stellvertreter, mit Ausnahme des Handelsgerichtes Wien und des Jugendgerichtshofes Wien, hinsichtlich aller Urkunden, die von einem anderen Gericht als den in Zifter 1 lit. e und f genannten, von einer staatsanwaltschaftlichen Behörde, von einem Notar, von einer Notariatskammer oder von einer Rechtsanwaltskammer – insoweit diese Kammern dabei in Vollziehung behördlicher Aufgaben des Bundes tätig werden – im Sprengel des betreffenden Gerichtshofes ausgestellt worden sind;

3. hinsichtlich aller anderen Urkunden

a) die Landeshauptmänner, soweit es sich um Urkunden handelt, die in ihrem Bundesland in Vollziehung behördlicher Aufgaben des Bundes und
b) die Landesregierungen, soweit es sich um Urkunden handelt, die in ihrem Bundesland in Vollziehung behördlicher Aufgaben des Landes ausgestellt worden sind.